Urlaub in Barbian Dolomiten Südtirol
 
gamperhof
 
     
Der Gamperhof in Barbian   Apfelblüte im Eisacktal
Der Gamperhof in Barbian
 
Apfelblüte
     
Unser Mandelbaum mit Eisacktal   Sonnenblumen Barbian
Unser Mandelbaum
 
Sonnenblumen
     
Almwiese von Barbian   Urlaub auf den Bauernhof Eisacktal
Almwiese von Barbian
 
Kind mit Kuh
     
Urlaub auf den Bauernhof Eisacktal   Urlaub auf den Bauernhof Eisacktal
Glückliche Hennen in freier Natur
 
Kühe auf der Alm
     
Kinder auf der Alm von Barbian   Kinder beim Spielen auf dem Bauernhof
Kinder auf der Alm von Barbian
 
Kinder beim Spielen
     

 

 

 

Created by:
Roland Schatzer Service

   

 

       

Italiano
 
Willkommen im Gamperhof
Geschichte des Gamperhof
Bauernhof erleben
Freizeit am Gamperhof
Frühstück am Gamperhof
Preise & Info
Natur erleben in Barbian
Interessantes von Barbian
Interessantes von Südtirol
Der Rote Hahn in Südtirol
Bauernweisheiten
E-Mail


Urlaub auf dem Bauernhof Gamper Hof

Fam. Konrad Rabanser
Ganderbachstraße 2
I-39040 Barbian
Südtirol • Italien
Tel. (0039) 0471 653 009
Fax: (0039) 0471 653 009
info@gamperhof.eu

Urlaub in Barbian Urlaub in Suedtirol
Roter Hahn Urlaub auf dem Bauernhof Südtirol

 
Willkommen in Südtirol
 
     
 

Die Arbeit am Bauernhof

Wie bereits erwähnt ist der Gamperhof ein traditioneller Viehhaltungsbetrieb im Eisacktal.
Dies bedeutet, dass jeden Tag morgens und abends die Kühe gefüttert und gemolken werden müssen. Für unsere Gäste bedeutet dies, dass Sie jeden Tag frische, gesunde und hochwertige Kuhmilch auf den Tisch bekommen.
Das Futter der Tiere muss im Laufe des Jahres geerntet werden. Normalerweise beginnen wir mit dem ersten Schnitt der Wiesen Mitte Mai. Das Heu wird gemäht. Der zweite Schnitt, das „Grummet“, wird dann je nach Witterung ca. 4-6 Wochen später eingebracht. Und so geht es weiter bis Ende Oktober.
Das Jungvieh kommt im Frühsommer auf die Alm von Barbian, wo es bis ungefähr „Heilig Kreuz“ (14. September) bleibt. Anschließend wird es noch bis Allerheiligen (1. November) auf tiefer gelegenen Wiesen geweidet. Diese Zeit ist sowohl für die Entwicklung als auch für das Wohlbefinden der Tiere äußerst wichtig.
Im Herbst werden die Zwetschgen gepflückt, welche zu schmackhafter Marmelade weiterverarbeitet werden. Anschließend beginnen die Nüsse und Kastanien zu fallen, welche dann aufgelesen und verkauft werden.
Im Spätherbst und im Winter ist die Zeit gekommen, das Holz zu fällen und Brennholz für den kommende Jahr vorzubereiten.
Im Frühjahr werden wieder die Wiesen vom Laub des vergangenen Herbstes befreit und der Mist, bzw. die Gülle wird ausgebracht, damit das Gras wieder neue Nährstoffe für das Wachstum bekommt.

Bäuerlicher Alltag

Um den bäuerlichen Alltag miterleben zu können bieten wir gerne Mitarbeit bei den täglichen Arbeiten am Hof an. Dies kann besonders Kindern, aber auch Erwachsenen eine Menge Spaß bereiten.

Stefanie wird Ihnen gerne unsere Tiere zeigen. Besonders die Kleintiere sind immer dankbar für frisches Futter und Streicheleinheiten.

Auch für Fragen über Barbian, Eisacktal und Umgebung bzw. für Wandertipps steht Ihnen Doris, die Hausfrau, gerne zur Verfügung.